Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Liberec - Ještéd A

Standort:
Liberec
Name:
Ještéd A
Hill-size:
136.0
K-Punkt:
120.0
Weltcup Schanzenrekord:

139.0m

Ahonen, Janne am 11.01.2004

Höhe Schanzentisch:
Neigung Schanzentisch:
10.5°
Neigungswinkel Aufsprunghang:
35.0°
Baujahr:
1992
Fassungsvermögen Zuschauer:
10000
Schanzenzertifikat:
Winter Zertifikat gültig bis : 30.04.2024
Download »
Sommer Zertifikat gültig bis : 30.04.2024
Download »
Kontakt:

Ski areál Ještěd
Jablonecká 41
46001 Liberec

Tel.: +420 737 222 499
info@jested-ski.cz

www.skijested.cz 

TJ Dukla Liberec
Jeronymova 522
460 07 Liberec 7

Tel.: +420 48 277 09 89
Fax: +420 48 277 09 98







Liberec war schon ab Mitte der 20er Jahre ein Zentrum des Skilaufens und des Sprunglaufes und es gab Schanzen in den Stadtgebieten Plané, Harcov und Pilinkov. Am 1012m hohen Berg Ještéd entstanden die ersten Schanzen in den Jahren 1966 bis ’68 und wie auch heute noch hatten die damaligen Schanzen (K90 und K70) einen gemeinsamen Aufsprunghang.

Für die Junioren-Europameisterschaft 1976 wurden die Schanzen völlig neu umgebaut und es wurde ein moderner Kampfrichterturm errichtet. In den 80er Jahren kam noch eine K50 dazu, welche zeitweilig mit Matten belegt war. In jenem Zeitraum wurden hier zahlreiche internationale Wettkämpfe, wie zum Beispiel die bekannte Bohemia-Tournee der Skispringer, aber auch Vergleiche in der Nordischen Kombination vor großer Zuschauerkulisse ausgetragen.

1992 wurde das gesamte Schanzenareal aufwendig rekonstruiert, später kam der Schanzenlift dazu. Nachteilig ist, dass auf den Schanzen nicht gleichzeitig trainiert werden kann, da alle in einem Auslauf münden. Trotzdem gehört diese moderne Schanzenanlage zu den bedeutendsten Skisprungzentren der Tschechischen Republik.

Im jährlichen Weltcup-Kalender ist Liberec regelmäßig vertreten. 2009 wird dort die Nordische Ski-WM ausgetragen, zu diesem Anlass wurden die Schanzen 2007/2008 wieder modernisiert. Dabei wurden die Schanzenprofile der K120 und K90 jedoch nicht modifiziert, sondern vor allem die Infrastruktur mit Funktionsgebäuden und Tribünen verbessert.

Anreise

Leistungsbarometer

Name Nation Podestplätze Min Max Starts
1 Morgenstern, Thomas
2
1
0
8 1 6
2 Ahonen, Janne
2
0
0
6 1 7
3 Schlierenzauer, Gregor
1
2
0
2 1 3
4 Bredesen, Espen
1
1
0
46 1 3
5 Sakala, Jaroslav
1
1
0
61 1 3
6 Ploc, Pavel
1
1
0
12 1 3
7 Haim, Werner
1
0
0
27 1 2
8 Malysz, Adam
1
0
0
16 1 5
9 Fijas, Piotr
1
0
0
4 1 2
10 Weissflog, Jens
1
0
0
9 1 2
11 Ruud, Roger
1
0
0
1 1 1
12 Jacobsen, Anders
1
0
0
16 1 3
13 Kjoerum, Jon Inge
1
0
0
1 1 1
14 Ostwald, Klaus
0
1
0
2 2 1
15 Vettori, Ernst
0
1
0
45 2 4
16 Hilde, Tom
0
1
0
13 2 4
17 Widhoelzl, Andreas
0
1
0
2 2 1
18 Ito, Daiki
0
1
0
2 2 1
19 Romoeren, Bjoern Einar
0
1
0
42 2 7
20 Wallner, Hans
0
1
0
2 2 1

Podestplätze

01.10.2010 : SGP
28.02.2009 : WM
27.02.2009 : WM
21.12.2008 : COC
20.12.2008 : COC
04.10.2008 : SGP
09.02.2008 : WC
08.02.2008 : WC
11.01.2004 : WC
10.01.2004 : WC
11.01.2003 : WC
16.01.1994 : WC
15.01.1994 : WC
14.01.1990 : WC
14.01.1989 : WC
12.01.1986 : WC
15.01.1984 : WC
11.01.1981 : WC