Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

COC-M: Erster Saisonsieg für Klemens Muranka

Erstellt am: 26.01.2020 07:37 / sk

Nach seinem zweiten Platz im ersten Springen am Samstag, gewann Klemens Muranka den zweiten Wettkampf des Continentalcups in Sapporo am Sonntag.


Der Pole zeigte auf der HS 137 Okurayama Schanze Sprünge auf 138 m und 133 m und sicherte sich seinen ersten Sieg in diesem Winter mit 225.3 Punkten. Insgesamt war dies bereits der 12. Sieg seiner Karriere im Continentalcup für den 25-jährigen. "Das war ein sehr guter Wettkampf und es war auch ein sehr gutes Wochenende für mich. Ich bin sehr glücklich", sagte Klemens Muranka.

 

Der Norweger Anders Haare hatte am Samstag das Podest als Vierter noch um wenige Punkte verpasst, heute reichten ihm dann zwei konstante Sprünge auf 133 m und 133.5 m und 222.0 Punkte zum zweiten Platz. "Der Wettkampf heute war wirklich gut und ich konnte mich im Vergleich zu gestern steigern. Die Windbedingungen waren auch sehr gut", so der Norweger.

 

Hiroaki Watanabe erreichte bereits gestern mit Rang fünf das bisher beste Ergebnis seiner Karriere und konnte sich im heutigen Wettkampf weiter steigern. Der 28-jährige Japaner stand mit 133 m und 138.5 m und 215.8 Punkten als Dritter zum ersten Mal in einem COC auf dem Podest. "Mein Ziel war heute das Podest und deshalb bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Ich bin froh, dass ich etwas Glück mit dem Wind hatte und weit springen konnte", erklärte Watanabe.

 

Bester Deutscher war erneut Martin Hamann auf Platz vier.  Eine große Aufholjagd im Finale gelang dem Slowenen Anze Semenic: Von Platz 17 nach dem ersten Durchgang konnte er sich mit seinem überragenden zweiten Sprung auf 145.5 m bis auf Rang fünf verbessern. Der Sieger vom Samstag, Clemens Leitner, war als Sechster bester des österreichischen Teams. Siebenter wurde der Slowene Ziga Jelar, gefolgt von Lokalmatador Taku Takeuchi auf Platz acht.

 

Ulrich Wohlgenannt aus Österreich (9.) und der Pole Pawel Wasek (10.) beendeten das Wochenende in Sapporo ebenfalls noch mit einem Top 10 Ergebnis. Das hat Altmeister Noriaki Kasai an beiden Tagen knapp verpasst. Der 47-jährige wurde heute 12., am Samstag landete er auf Rang 14. 

 

In der Gesamtwertung des Continentalcups führt weiterhin Clemens Leitner mit 625 Punkten vor Taku Takeuchi (506 Punkte) und Clemens Aigner (414 Punkte).

 

Der COC wird am nächsten Wochenende mit zwei Wettkämpfen in Planica (SLO) fortgesetzt.

 

Komplettes Ergebnis

Statistiken

Weitester Sprung
145.5m
Semenic, Anze (SLO)
Kürzester Sprung
74.0m
Li, Chao (CHN)
Durchschnittliche Weite
114.0m
Sprünge über K-Punkt
42.5%
Anzahl Nationen
12
Anzahl Nationen in den Top 10
6
Beste Nation in den Top 30
9
Japan
Für Muranka, Klemens ist es der erste COC Sieg seit
14.09.19
Lillehammer
Für Polen ist es der erste COC Sieg seit
14.09.19
Muranka, Klemens (POL) Lillehammer