Dawid Kubacki gewinnt erste Qualifikation des Sommers

Erstellt am: 26.07.2013 20:00 / sk

Es wird wieder ernst, der FIS Grand Prix 2013 beginnt in Hinterzarten. Für die Herren stand am Freitag das Training und die Qualifikation auf der Adlerschanze im Schwarzwald auf dem Programm.


Bei hochsommerlichen Temperaturen ging der Sieg in der Qualifikation mit 106 m und 131.4 Punkten an Dawid Kubacki aus Polen.

 

Der deutsche Youngster Andreas Wellinger sprang einen halben Meter kürzer als der Sieger und landete mit nur 0.3 Punkten Rückstand auf dem zweiten Rang.

 

Starkes Comeback von Ahonen

 

Mit Spannung erwartet wurde in Hinterzarten auch das Comeback von Janne Ahonen, der sich hier zum ersten Mal wieder mit der internationalen Konkurrenz messen will. Und der 36-jährige Finne meldete sich mit einer eindrucksvollen Leistung zurück.

 

Nach den Plätzen 25 und 9 in den beiden Trainingsdurchgängen, zeigte er mit 106.5 m den weitesten Sprung in der Qualifikation und wurde Dritter. Mit 129.7 Punkten teilte er sich diesen Platz mit dem Tschechen Roman Koudelka (105.5 m).

 

Bester Österreicher wurde Stefan Kraft auf dem fünften Rang, seine Teamkollegen Manuel Fettner (13.), Andreas Kofler (25.) und Michael Hayböck (27.) hatten ebenfalls keine Probleme mit der Qualifikation.

 

Alle Deutschen zu Hause dabei

 

Auch alle deutschen Springer schafften vor heimischem Publikum den Sprung in den Wettkampf. Neben Wellinger sicherten sich auch Karl Geiger (6.), Andreas Wank (8.) und Danny Queck (14.) ihren Startplatz im Einzelspringen am Sonntag.

 

Bester der Japaner war am Freitag Altmeister Noriaki Kasai als guter Achter, die Top 10 der Qualifikation komplettierten Lukas Hlava aus Tschechien (9.) und der Pole Maciej Kot (10.). Auch für die Teams dieser drei Springer war es ein erfolgreicher Tag. Alle Athleten aus Japan, Tschechien und Polen haben sich für den Wettkampf qualifiziert.

 

Mackenzie Boyd-Clowes of Canada hat die besten Zehn zwar knapp verpasst, hatte als 11. aber keine Probleme mit der Qualifikation für den ersten Einzelwettkampf des Grand Prix 2013. Bester der Slowenen wurde Matjaz Pungertar als 15.

 

Weniger positiv verlief der Start in die Sommersaison für die Norweger. Ihr Bester in der Qualifikation war Kim Rene Elverum Sorsell als 23, Anders Fannemel wurde 40. Andreas Stjernen hat den Sprung in den Wettkampf nicht geschafft, Rune Velta wurde auf Grund eines nicht regelkonformen Anzugs disqualifiziert. Das gleiche Schicksal teilte auch der Slowene Jaka Hvala.

 

Den weitesten Sprung der bereits vorqualifizierten Athleten zeigte Lokalmatador Severin Freund mit 106 m, gefolgt vom Norweger Tom Hilde (104 m) und Kamil Stoch (103 m) aus Polen.

 

Der Einzelwettkampf der Herren in Hinterzarten findet am Sonntag um 12:15 Uhr statt (Probedurchgang: 11:00 Uhr).

 

Komplettes Ergebnis als pdf-Datei

Siehe auch

Galerien

Statistiken

Weitester Sprung
108.0m
Freitag, Richard (GER)
Kürzester Sprung
90.0m
Korek, Dusty (CAN)
Durchschnittliche Weite
98.9m
Sprünge über K-Punkt
92.4%
Anzahl Nationen
15
Anzahl Nationen in den Top 10
7
Beste Nation in den Top 30
6
Deutschland
Für Freitag, Richard ist es der erste Sieg seit
10.03.13
Lahti
Für Deutschland ist es der erste Sieg seit
10.03.13
Freitag, Richard (GER) Lahti