Neuer Job für Andreas Vilberg

Erstellt am: 22.05.2019 13:44 / sk

Wie der norwegische Skiverband am Mittwoch bekanntgab, wird Andreas Vilberg, in den letzten Jahren einer der Assistenten von Cheftrainer Alexander Stöckl, neuer Cheftrainer des Skisprungteams der norwegischen Spitzensportförderung (Toppidrettssatsingen).


Zu diesem Kader gehören für die 2019/20 insgesamt 15 Athleten. Es sind dies Joakim Aune, Mats Bjerke Myhren, Andreas Varsi Breivik, Andreas Buskum, Jesper Oedegaard, Eirik Fystro, Rishi Sæther, Fredrik Villumstad, Joacim Bjoereng, Oscar Westerheim, Sondre Ringen, Sander Vossan Eriksen, Christian Roeste Solberg, Richard Haukedal und Anders Haare.

 

Neben Springern mit Weltcuperfahrung wird Andreas Vilberg also auch mit einigen neuen Gesichtern im Team arbeiten. "Es sind interessante Athleten, die gute Leistungen gezeigt haben und über großes Potential verfügen. Sie werden ihre Trainingsgruppen verstärken und so zu mehr Qualität in der täglichen Arbeit beitragen. Es ist immer spannend mit neuen, jungen Springern zu arbeiten und wir hoffen, dass sie die bereits etablierten Athleten weiter pushen können", so Vilberg auf der Internetseite des norwegischen Skiverbandes.

 

"Wir wollen die Springer weiterentwickeln, so dass sie bestmöglich auf die nächste Stufe ihrer Karriere vorbereitet sind. Natürlich hoffen wir auch, dass sich einige von ihnen für die Weltcupmannschaft qualifizieren können", sagte Andreas Vilberg, dessen Platz im Trainierteam von Alexander Stöckl Thomas Lobben übernehmen wird.

Neueste Nachrichten