Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Zwei Norweger an der Spitze in der Qualifikation

Erstellt am: 06.12.2019 17:00 / sk

Nizhny Tagil bleibt die Schanze von Johann Andre Forfang. Der Mannschafts-Olympiasieger von Pyeongchang gewann am späten Freitag Abend (Ortszeit) die erste Qualifikation von Nizhny Tagil. Forfang setzte sich mit einem Sprung auf 130 Meter (127,3 Punkte) vor seinem Teamkollegen Daniel Andre Tande und dem Österreicher Daniel Huber durch.


Karl Geiger und Pius Paschke sorgten auf den Plätzen 4 und 5 für Hoffnung im deutschen Team. Constantin Schmid wurde starker 10., Stephan Leyhe beendete die Qualifikation, die bei schwierigen Windbedingungen durchgeführt wurde, auf Platz 18.

 

Für Gesprächsstoff sorgte der Norweger Thomas Aasen Markeng. Markeng war mit dem Team der Norweger nach Russland gereist, erlebte bei der Zollkontrolle der Einreise aber ein böses Erwachen. Weil der Reisepass von Markeng die erforderliche Mindestgültigkeit nicht aufwies, wurde dem 19-jährigen die Einreise verweigert.

Also flog Markeng direkt zurück nach Norwegen, organisierte in Windeseile einen neuen Reisepass und ein neues Visum und befindet sich derzeit wieder auf dem Weg zurück nach Nizhny Tagil. Am Sonntag wird Markeng dann also voraussichtlich an der Qualifikation teilnehmen. Ob dann nach der ganzen Aufregung noch genug Energie in Markeng steckt, wird man sehen.

 

Der Wettkampf am Samstag beginnt um 15:30 Uhr (19:30 Uhr Ortszeit).

 

Komplettes Ergebnis

Statistiken

Weitester Sprung
133.5m
Schlierenzauer, Gregor (AUT)
Prevc, Peter (SLO)
Kürzester Sprung
99.5m
Nousiainen, Eetu (FIN)
Durchschnittliche Weite
118.3m
Sprünge über K-Punkt
56.2%
Anzahl Nationen
13
Anzahl Nationen in den Top 10
5
Beste Nation in den Top 30
6
Österreich
Deutschland
Für Sato, Yukiya ist es der erste Sieg seit
-
Für Japan ist es der erste Sieg seit
24.08.19
Kobayashi, Ryoyu (JPN) Hakuba