Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

COC-M Vikersund: Erster Sieg für Anders Haare

Erstellt am: 08.12.2019 12:48 / sk

Nachdem die Springer aus Japan am Samstag beim Continentalcup in Vikersund (NOR) einen Doppelsieg feiern konnte, gelang das selbe am Sonntag Mittag den Gastgebern aus Norwegen.


Anders Haare, der im ersten Springen des Wochenendes bereits stark gesprungen war, aber auf Rang drei liegend nach dem Finaldurchgang disqualifiziert wurde, präsentierte sich am Sonntag wieder in ausgezeichneter Form. Mit 108.5 m und 118 m und 246.2 Punkten durfte sich der 20-jährige auf seiner Heimschanze über seinen ersten Sieg im COC freuen. 

"Heute war ein fantastischer Tag. Nach gestern fühlt es sich wie ein super Comeback an, besonders weil es in meinem Heimatort, auf der Schanze auf der ich trainiere seit ich 13 Jahre alt bin, passiert ist", so der glückliche Sieger.

 

Den Doppesieg für Norwegen machte Sondre Ringen perfekt. Er zeigte Sprünge auf 110.5 m und 113 m und erhielt dafür 243.5 Punkte. "Nach gestern hatte ich schon befürchtet, dass ich den vierten Platz nicht mehr wiederholen kann, deshalb bin ich nun nach dem zweiten Platz sehr erleichtert und glücklich", sagte Ringen.

 

Nach der Häfte des Wettkampfes lag der Japaner Yuken Iwasa mit 112 m in Führung, im zweiten Durchgang blieb er dann mit 114 m hinter den beiden Norwegern zurück. Am Ende reichte es für ihn mit 241.8 Punkten aber noch zu einem ganz starken dritten Platz.

 

Mit seiner Leistung verhinderte der Japaner den vollen Erfolg des Teams aus Norwegen, denn Rang vier ging an Andreas Granerud Buskum, der das Podest nur um 0.4 Punkte verpasste.

Die beiden besten Athleten des ersten Wettkampfes von Vikersund, Taku Takeuchi und Keiichi Sato, sorgten auf den Plätzen fünf und sieben für eine erneut starkes Mannschaftsergebnis der Japaner. Clemens Leitner war als Sechster bester Österreicher, der beste Springer des deutschen Teams war Martin Hamann, der sich mit Sato, unmittelbar vor seinem Teamkollegen Luca Roth (9.) Rang sieben teilte. Hinter den beiden Deutschen folgten mit Stefan Huber (10.), Markus Schiffner (11.) und Manuel Fettner (12.) gleich drei Österreicher.

 

Nach den ersten beiden Wettkämpfen führt Taku Takeuchi die Gesamtwertung des Continentalcups mit 145 Punkten an. Dahinter folgen Sondre Ringen (130 Punkte) und Keiichi Sato (116 Punkte).

 

Der COC geht am nächsten Wochenende mit zwei Springen in Ruka (FIN) weiter.

 

Komplettes Ergebnis

 

Photos: © Alan Billyeald

Statistiken

Weitester Sprung
118.0m
Haare, Anders (NOR)
Kürzester Sprung
81.0m
Tursunzhanov, Nurshat (KAZ)
Durchschnittliche Weite
101.5m
Sprünge über K-Punkt
49.5%
Anzahl Nationen
17
Anzahl Nationen in den Top 10
4
Beste Nation in den Top 30
9
Norwegen
Für Haare, Anders ist es der erste COC Sieg seit
-
Für Norwegen ist es der erste COC Sieg seit
16.08.19
Aune, Joakim (NOR) Frenstat